π

Dual SIM - Meine ersten Erfahrungen & Ticks

Show Sidebar

Mir ist leider vor kurzem ein Missgeschick mit meinem Nexus 5 passiert, wodurch ich gezwungen war, dass Handy zu wechseln. Da ich erst kürzlich ein Dual-SIM fähiges Firmenhandy bekommen habe, nahm ich dies anstatt mir ein neues Smartphone kaufen zu müssen. In diesem Blogbeitrag geht es mir um die generelle Verwendung eines Dual-SIM fähigen Smartphones, was man zu beachten hat und wie man sich den Alltag erleichtern kann.

Erste Schritte mit Dual-SIM

Von meiner Firma bekam ich wie bereits erwähnt ein Smartphone zur Verfügung gestellt, Moto G4 (play). Ich werde hier jetzt nicht näher auf die Pro und Contras zu diesem Smartphone eingehen, außer, dass mir sehr gut gefällt, dass man zusätzlich zum zweiten SIM-Karten Slot die Möglichkeit hat eine Speicherkarte einzusetzen. Bei den meisten Dual-SIM Smartphones muss man sich entscheiden, ob Dual-SIM oder Speicherkarte, der Slot erlaubt nur eines davon.

Unteschiedliche Ruftöne

So nun hatte ich beide Karten drinnen und war somit über ein Handy mit zwei Nummern erreichbar. Da stellte sich bei mir gleich die Frage, wie kann ich die Anrufer unterscheiden, ob sie nun auf der privaten oder der Firmennummer anrufen. Meine Idee war es jeder SIM Karte einen eigenen Rufton zuzuordnen. So weiß ich von Hören, ob es ein Firmen- oder ein Privatkontakt dran ist. Schnell stellte ich fest, dass dies keine Standardfunktion ist. Meine Recherche ergabe, dass dazu zusätzliche Apps installiert werden müssen. Für den Anfang hab ich mich für die App DualSim Ringtone entschieden. Sie ist reicht einfach zu bedienen und macht was sie soll.

Signal-Messenger

Auf meinem Nexus 5 war ich es gewohnt Nachrichten und SMS per App Signal zu versenden. Daher war diese App unter den ersten Installationen. Meine alten Nachrichten konnte ich von meinem alten Handy per Export (außer Nachrichten mit Medieninhalten wie Videos oder Bildern) auf das neue Handy übertragen. Meine private SIM konnte ich durch erneute Registrierung wieder für Signal Nachrichten freischalten. Über die Firmennummer versende ich nur SMS. Um nun SMS über die gewünschte Nummer zu versenden, drückt man länger auf den Senden-Button und bekommt dann eine Auswahl, welche SIM-Karte verwendet werden soll.

Deaktivierung von einer SIM Karte ab einer bestimmten Zeit

Das Zuweisen von unterschiedlichen Klingeltönen zu jeder SIM ist schon ein guter Anfang. Die nächste Stufe wäre für mich, die Automatisierung der Deaktivierung einer von den SIM-Karten. Als sportliche Randbedingung will ich dies durch keine Kauf-App bewerkstelligen. Ich bekam im Vorfeld schon ein paar Tipps, wie dies mit Tasker zu lösen ist, allerdings ist Tasker kostenpflichtig. Eine Alternative stellt aus meiner Sicht Automate dar. Die App ist so aufgebaut, dass man durch zusammenhängen von einzelnen Bausteinen Flowcharts entwickelt, die den Ablauf der gewünschten Automatisierung festlegen.