π

Radkleidung für Schlechtwetter

Show Sidebar

Wer mit dem Rad fährt, kommt sicherlich oft in den Genuss auch bei Regenwetter durch die Gegend strampeln zu müssen. Hat man nicht die richtige Kleidung an, so ist man nach wenigen Minuten komplett durchnässt. Da ich mich vor 5 Jahren entschieden habe, so oft es geht auf das Auto zu verzichten und mit dem Rad in die Arbeit zu fahren, musste mir die entsprechende Kleidung zu legen. Denn im Büro will man auch nicht durchnässt oder verdreckt sitzen. Jetzt in der kalten Jahreszeit ist auch eine wärmende Kleidung notwendig. Des Weiteren fahr ich ca. 1h ins Büro und da ist ein entsprechender Schutz notwendig.

Die Kleidung

Was sind nun die wichtigsten Stellen, die zu schützen sind?

Kopf

Ich habe einerseits einen Helmregenüberzug von VAUDE und andererseits eine Radhaube (zu finden in jedem Sportgeschäft). Des Weiteren für das wirklich kalte und windige Wetter habe ich mir eine Maske über banggood.com bestellt. Diese ist wirklich angenehm warm und schützt vor allem gegen den kalten Wind. Damit wäre der Kopf ausreichend geschützt.

Oberkörper

Am Oberkörper trage ich ein langärmliges Radtriko und meine normale Winterjacke. Ich habe vor kurzem über bike citizen von folgendem kickstarter-Projekt erfahren. Eine französische Firma Urban Circus hat sich gedacht, Warnwesten erhöhen zwar die Sicherheit schauen aber nicht stylish genug aus. Daher haben sie nun eine Fahrradjacke entworfen, die die Relexionseigenschaften einer Warnweste mit modischen Design kombiniert. Das kickstarter-Projekt ist noch am Laufen und freut sich auf weitere UnterstützerInnen.

Hände

In den Händen wird mir schnell kalt. Daher setze ich auf Goretex-Handschuhe und wenn es wirklich ganz kalt ist auf Unterziehhandschuhe. Ich habe mir letztes Jahr auch beheizbare Handschuhe zugelegt, war mit deren Wärmewirkung nicht zufrieden. Ist vielleicht eher was fürs Spazieren oder Wandern, aber nicht fürs Radfahren.

Beine

Über meine normale Hose ziehe ich mir eine Regenhose an. Hier habe ich gute Erfahrungen mit Regenhosen von Hofer gemacht.

Schuhe

Um die Schuhe vor Schmutz und Wasser zu schützen empfiehlt es sich einen entsprechenden Radüberschuh zu verwenden. Ich habe hier schon mehrere Produkte von GoreTex und VAUDE ausprobiert. Meistens waren die Überschuhe nach einer Radsaison an einer Stelle aufgerissen oder die Verschlüsse kaputt. Da ich mit den "normalen" Überschuhen unzufrieden war, habe ich mir über banggood.com neue Überschuhe bestellt. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Überschuhen gehen diese bis unter das Knie. Dadurch erspare ich mir den zusätzlichen Kauf von Gamaschen und habe bei Starkregen einen zusätzlichen Schutz. Des Weiteren ist das An- und Ausziehen der neuen Überschuhe weniger zeitaufwendig, da ich jetzt nur mehr hineinschlupfen muss, Reißverschluss zu ziehen und fertig.

Fazit

Heutzutage kann man mit dem Rad bei fast jeder Wetterlage unterwegs sein. Es gibt sehr gute Kleidungsstücke um sich vor Wind und Wetter zu schützen. Die oben angeführten Kleidungsstücke sind sicherlich nicht unbedingt notwendig. Da ich allerdings ca. 2 Stunden täglich mit dem Rad in und von der Arbeit fahre, sind mir diese Investitionen es wert.