π

Aufbewahrung Wertsachen beim Schwimmen

Show Sidebar

Wer kennt das nicht: Man liegt alleine, zu zweit oder mit Freunden am See und denkt sich, hm, jetzt ins Wasser gehen und sich abkühlen, aber wohin mit den Wertsachen? In der Regel bleibt ein Teil der Gruppe am Liegeplatz und passt auf die Wertsachen auf.

Tja, das ist ok, wenn man eine Gruppe ist, aber was ist zu zweit oder wenn man - wie ich - ein Single ist? Wer passt auf die Sachen auf?

Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich auf meinem Arbeitsweg mit dem Rad an zwei Seen/Teiche vorbeikomme. Da ist es an den heißen Tagen sehr verlockend hineinzuspringen, um sich abzukühlen. Bis jetzt hatte ich Glück und mein Rucksack war kein interessantes Diebesgut für Langfinger. Aber ganz wohl habe ich mich nie im Wasser gefühlt und habe ständig versucht meinen Liegeplatz zu beobachten.

Meine Kriterien

Sehr viele Wertsachen nehm ich grundsätzlich nicht zum Baden mit, aber am Weg von der Arbeit habe ich schon einiges dabei.

Folgende Gegenstände muss die Tasche aufbewahren können:

Die Tasche selbst sollte folgende Kriterien erfüllen:

Vergleich:

Mir ist schon klar, dass ich nicht der Erste bin, der vor diesem Problem gestanden hat. Daher bin ich bei meiner Recherche auch schnell zu passenden Taschen gekommen. Dabei stellte ich schnell fest, dass die Kundenbewertungen teilweise sehr voneinander abweichen. Dies machte die Entscheidung nicht gerade leicht. Folgende drei Modelle standen bei mir in der engeren Wahl:

OverBoard wasserdichte Gürteltasche PROSPORT: Hier gefällt mir die Größe und das man laut einigen Kommentaren die Tasche gar nicht beim Tragen bemerkt. Dies stelle ich mich beim Schwimmen recht praktisch vor. Leider las ich aus neueren Rezessionen, dass die Dichtheit nicht besonders gut ist und einige ihre Smartphones unter Wasser gesetzt haben.

AQUAPAC wasserdichte Tasche Belt: Hier gefällt mir das Material, PVC-frei und schwarzer UV-stabilisierter TPU-Folie. Allerdings besteht der Verschluss nur aus zwei Hebel, die umgelegt werden. Dieser Verschluss ist mir doch etwas zu gefährlich für mein Smartphone. Kann mir gut vorstellen - und bekam auch eine Bestätigung durch eine Rezession - dass der Verschluss sich ungewollt öffnen lässt.

Zacro® 2-in-1 Wasserdichte Tasche: Hier hat mich anfangs der Preis etwas stutzig gemacht; 2 Taschen um ca. € 10,-? Allerdings klangen die Kunden Rezessionen durchwegs positiv. Was mir weiters an der Tasche gefällt ist die mehrfache Absicherung. Einerseits wird die Tasche gefaltet und zusätzlich gibt es mehrere Reißverschlüsse.

Wie an meiner oberen Beschreibung zu erkennen ist, war schlussendlich die Tasche von Zacro mein Favorit.

Erfahrung

In der Zwischenzeit sind die Taschen eingetroffen. Wie oben beschrieben hat die Tasche mehrere Schließsysteme um den Inhalt vor Wasser zu schützen. Es gibt außen einen Klettverschluss, dann wird die Tasche mehrmals gefaltet und innen noch durch drei Reißverschlüsse versiegelt. Ich habe die schwarze Tasche bis jetzt einmal beim Radfahren zum Schutz meines Nexus vor Regen verwendet. Für eine Runde Schwimmen nach der Arbeit hatte ich noch keine Zeit. Werde ich aber in der nächsten Zeit sicher nachholen und meine (hoffentlich) positiven Erlebnisse hier berichten.